Righter: Die Dating-Site für diejenigen, die wegen ihrer Liebe zu Trump nicht flachgelegt werden können

Politik


Righter: Die Dating-Site für diejenigen, die wegen ihrer Liebe zu Trump nicht flachgelegt werden können

Die eingefleischte Trump-Anhängerin Christy Edwards Lawton war letztes Jahr auf einer Party in Manhattan, als sie eine schöne Frau auf der anderen Seite des Raums bemerkte.

Die Frau, die laut Lawton „umwerfend“ gut aussah, schien jemand zu sein, der keine Probleme haben würde, Liebe zu finden. Aber sie hatte auch ein überraschendes Geheimnis: Sie konnte in New York City keinen Freund finden, weil sie Trump gewählt hatte.


„Ich bin Republikaner“, flüsterte die Frau Lawton zu, erinnerte sie sich. 'Sie wollen mich nicht.'

Mit romantischer Verzweiflung konfrontiert, sah Lawton eine Gelegenheit. Diese Begegnung auf der Party – und der mittlerweile berüchtigte Vorfall wo sich ein Restaurant in Virginia weigerte, die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, zu bedienen – und sie inspirierte, damit zu beginnen Rechter , ein Dating-Netzwerk, das sich an Trump-Anhänger richtet, die aufgrund ihrer politischen Überzeugungen in mehr Mainstream-Dating-Apps abgelehnt wurden.

Righter, das später in diesem Monat auf den Markt kommt, ist als ein amouröser sicherer Ort gedacht, aber nur für diejenigen, die den Präsidenten unterstützen. Wenn Sie ein Liberaler sind, könnte Righter Sie tatsächlich verklagen, wenn Sie versuchen, sich anzuschließen.

„Ich habe ein sehr nettes Rechtsteam, das sich darum kümmert“, sagte Lawton. 'Das ist null Toleranz.'


Righter ist bei weitem nicht die erste Dating-Site, die sich nur an Republikaner richtet. Fox News-Moderator Sean Hannity startete vor fast einem Jahrzehnt für seine Fans eine Dating-Site namens „Hannidate“, die nicht lange auf sich warten lässt. Im Oktober startete eine Trump-zentrierte Dating-App namens „Donald Daters“ ... und sofort hat die Daten seiner Benutzer preisgegeben .

Aber Righter unterscheidet sich von Rivalen wie Donald Daters dadurch, dass er sich speziell an Trump-Anhänger wendet, die glauben, dass ihre politischen Ansichten sie davon abgehalten haben, Liebe oder sogar eine Verbindung zu Dating-Sites wie Tinder, Bumble oder OKCupid zu finden. (OKCupid und Tinder gehören IAC, der Muttergesellschaft von The Daily Beast.) Righters Instagram-Posts positionieren die App als einen Ort, an dem Trump-Anhänger der Ablehnung entkommen können, die sie in der kalten liberalen Dating-Szene erfahren haben.

„Ich habe immer wieder gehört, wie sie immer wieder weggewischt wurden und nicht einmal ein Datum bekommen haben“, sagte Lawton, der für Trumps Kampagne 2016 Spenden sammelte.

Lawton besteht darauf, dass der Markt da ist. Sie sagte, dass sie und ihre Mitarbeiter vor dem Start Testprofile für Apps wie Tinder erstellt haben, in denen sie Profile fanden, die Trump-Wähler direkt ablehnten. Sie sagte auch, sie hätten Tinder-Benutzer entdeckt, die dafür bezahlen würden, ihre Konten „super-like“ zu lassen, sie aber ablehnen, sobald sie erfahren, dass sie Trump unterstützen.


'Sie haben nur Geld bezahlt, um uns zu mögen, aber Sie wollen nichts tun, wenn wir konservativ sind', sagte Lawton.

Das soll nicht heißen, dass Righter nicht ebenso bestrebt ist, eigene Kulturkriegsknöpfe zu drücken. In ein Instagram-Post Righter wirbt für kostenlose Premium-Account-Vorteile für Angehörige des Militärs und stellt Bilder von Migranten, die an einer Grenzmauer warten (Bildunterschrift: „Zugang verweigert“), mit Soldaten, die Stacheldraht bespannen („FREE BENEFITS“), gegenüber.

Lawtons App hat einige ungewöhnliche Regeln für Dating-Sites. Männer können gemeldet werden, wenn sie das erste Date nicht bezahlen. Lawton besteht auch darauf, dass Righter „keine Sex-App“ ist und möchte, dass sich die Benutzer beeilen und sich treffen.

„Wir sind nicht online, um Brieffreunde zu haben“, sagte Lawton, ein ehemaliger Banker, der in Jackson Hole, Wyoming, lebt.


Rechtere Benutzer können ihr Alter nicht verbergen, und die App wird auf Photoshop-Bilder überwacht, die hinzugefügt wurden, um ein Möchtegern-Datum besser aussehen zu lassen. Benutzer, die beim Ändern ihrer Bilder erwischt werden, erhalten drei Treffer, bevor sie den Stiefel vollständig von Righter erhalten.

„Frauen lassen sich anders aussehen, jünger, dünner, besser“, sagte Lawton. 'Das wird in unserer App nicht passieren.'

Righter hat auch bei einigen seiner Konkurrenten gewischt. In einem Instagram-Post verwendet Righter ein beliebtes Meme-Format, um Dwayne „The Rock“ Johnson zu zeigen schockiert aussehen als er erfährt, dass Frauen Gespräche über Bumble, einen potenziellen Rivalen der Righter, aufnehmen müssen.

'Bei Righter initiieren Männer, Frauen antworten', heißt es in dem Beitrag.

Alle offensichtlichen Demokraten werden laut Lawton den Stiefel von Righter bekommen, obwohl sie einräumte, dass es schwierig sein könnte, sofort die Ideologie des Benutzers herauszufinden, um ihn oder sie zu säubern. Aber wenn sie auf der Plattform einen Trump-Kritiker finden würden, sagte Lawton, sie würde nicht ausschließen, die Anwälte hinzuzuziehen, um sie freizubekommen. Auf die Frage, ob es ein bisschen extrem sei, einen Möchtegern-Dating zu verklagen – ein Anti-Aphrodisieren, wenn man so will – bestand sie darauf, dass dies nicht der Fall war.

»Bring es an«, sagte Lawton. 'Das ist lächerlich. Sie sitzen hier und verklagen unseren Präsidenten.“