Wie wahr ist „Southside with you“: Faktencheck über das romantische erste Date von Barack und Michelle Obama

Unterhaltung


Wie wahr ist „Southside with you“: Faktencheck über das romantische erste Date von Barack und Michelle Obama

Im Sommer 1989, zukünftige Geschichtsbücher werden die Kinder der Welt lehren, ging die 25-jährige Anwältin Michelle Robinson aus Chicago widerstrebend auf ein Nicht-Date-Date mit einem süßen Harvard-Rechtsstudenten namens Barack Obama, der Amerika veränderte. Dieser Tag ist Thema des Autors und Regisseurs Richard Tanne romantisches DramaSouthside mit dir , in dem die Überlieferung des Weißen Hauses zur Legende von Tinseltown wird, während sich das erste Date des ersten Paares im Laufe eines epischen Walk 'n' Talk entfaltet, a laVor Sonnenaufgang. Es ist unglaublich bezaubernd und wird für Fans der aufstrebenden Obamas eine unwiderstehliche Katzenminze sein. Aber wie legitim ist dieses Stück Bio-Fiktion des Präsidenten?

Premiere des Indie im Januar in Sundance vor einem Publikum von überwältigend verzauberten Kritikern (schuldig wie angeklagt— Lesen Sie hier meine Rezension ) gab Regisseurin Tanne zu, dass „die Flugbahn des Datums“, die aus öffentlichen Aufzeichnungen und Interviews zusammengetragen wurde, „rund 90 Prozent genau“ ist. Warme Darbietungen von Star-Produzentin Tika Sumpter und Newcomer Parker Sawyers tragen den Film, der durch Sawyers' haargenaue Ähnlichkeit mit dem echten Obama und seine Fähigkeit, den mühelos charismatischen Swag des 44. POTUS zu treffen, hervorgehoben wird.


Wie bei vielen legendären ersten Dates begann die immer noch sehr memewürdige Romanze der Obamas als etwas … nicht ganz offiziell. Michelle, eine hart arbeitende und ehrgeizige schwarze Anwältin in einer von weißen Männern dominierten Firma und Branche, hatte ihr Studium in Princeton cum laude abgeschlossen und ihren Harvard JD zu einem Auftritt bei der Chicagoer Anwaltskanzlei Sidley Austin verholfen. nach a Washington PostProfil , hatte sie ihrer Mutter in jenem Sommer gesagt, dass sie sich auf ihre Karriere konzentrieren und sich nicht allzu viele Gedanken über das Dating machen würde.

Michelle wurde zugeteilt, den 27-jährigen Obama während seiner Zeit als Sommerpartnerin der Firma zu betreuen – und wurde nach vielen Berichten bestimmtnichtmit ihm auszugehen. ZuObama: Vom Versprechen zur MachtAutor David Mendell erklärte Michelle ihre Besorgnis gegenüber dem jungen kettenrauchenden Biracial Charmer aus Hawaii. „Ich war mit vielen Brüdern ausgegangen, die einen solchen Ruf hatten, also dachte ich, er wäre einer dieser glatten Brüder, die offen reden und die Leute beeindrucken können“, sagte sie.

Natürlich alsSouthside mit direröffnet, strotzen sowohl Michelle als auch Barack vor Aufregung, als sie sich auf ihren ersten Solo-Hang vorbereiten – sie macht sich zu Hause fertig, während sie bestreitet, dass es ein Date ist, und er raucht kühl eine Zigarette, während sie ein Buch in einem Weibchen liest. Hat ein junger, sexy, buchliebender Barack Janet Jacksons Nr. 1-Hit 'Miss You Much' wirklich gesprengt, als er quer durch die Stadt fuhr, um Michelle in seinem verbeulten gelben Datsun zu stürzen?

War er auch, wieSouthside mit dirschlägt vor, sofort flirtend und sieht Michelle von oben bis unten an wie ein hungernder Mann, der zum ersten Mal in seinem Leben Essen sieht? Ich würde das gerne denken (obwohl nur Präsident Obama die wahre Wahrheit kennt). David MaranissBarack Obama: Die Entstehung des Mannesbestätigt zumindest, dass Obama einen furchtbar verbeulten gelben Datsun fuhr, der tatsächlich ein Loch im Bodenbrett hatte. Er hatte das Auto für 500 Dollar gekauft, nachdem er von seiner Seelensuche in Europa und Afrika in die Staaten zurückgekehrt war .


Der angebliche Zweck von Michelle und Baracks „Date“ war es, als Kollegen an einem Gemeindetreffen auf der South Side teilzunehmen. Aber zuerst, sagt der Film, drängte er sie zu einem Vortreffen im Art Institute of Chicago, um eine Kunstausstellung zu besuchen. Im Film gibt eine wütende Michelle nach und ist dann beeindruckt, als der junge, sanftmütige Obama ernsthafte Kenntnisse über die Arbeit des afroamerikanischen Schauspielers und Malers Ernie Barnes und seine ikonische „Sugar Shack“ verliert.

Wir wissen vielleicht nicht, welches Kunstwerk die Obamas an diesem Tag verbunden haben. Aber sowohl der Präsident als auch die First Lady sind sich einig, dass dieser Umweg über die Galerie ein ziemlich reibungsloser Schachzug war. „Es war eigentlich ein cooles Date“, gab Michelle Jahre später in einem Promo-Video des Weißen Hauses zu, das das Paar auf Obamas YouTube-Seite veröffentlichte. „Wir haben den ganzen Tag zusammen verbracht. Er zeigte mir alle Facetten seines Charakters. Er zeigte seine kulturelle Seite, und dann machten wir einen schönen langen Spaziergang die Michigan Avenue entlang.“

In dem Video grinst ihr Mann bei der Erinnerung und wendet sich an die Männer da draußen, die zuschauen: „Kunst, Leute da draußen – sie beeindruckt die Leute.“

Die Obamas hatten ihr historisches erstes gemeinsames Essen am Brunnen im Innenhof des Art Institute, obwohl der Film sie zeigt, wie sie in einem Park Sandwiches essen. Dort lernen sie sich im Film ein wenig besser kennen: Sie hasst Kuchen, liebt aber Eis. Er hasst Eis und vielleicht auch seinen toten Vater. Sie teilen ihre Frustrationen, Ambitionen, Hoffnungen und Träume und fangen an, sich gegenseitig zu testen, die Knöpfe des anderen zu drücken und das ungenutzte Potenzial zu erkennen, das der andere nicht ganz sehen kann.


Michelle erzählte der Autorin Mendell Jahre später, dass das Mittagessen sie nicht ganz davon überzeugt habe, dass sie sich in Bezug auf Barack geirrt habe. „Also aßen wir zu Mittag, und er hatte diese schlechte Sportjacke und eine Zigarette im Mund, und ich dachte: ‚Oh, los geht's. Hier ist dieser gutaussehende, sanftmütige Typ. Ich bin diesen Weg schon einmal gegangen.’“

Aber dann gingen sie zu Fuß, unterhielten sich und schafften es zum Gemeindetreffen in einer Kirche, in der Obama seine Jahre vor Harvard damit verbrachte, für die Wohnsiedlung Altgeld Gardens zu arbeiten. Es ist ein entscheidender Moment für Movie Michelle, die zusieht, wie sich der verspielte Obama vor ihren Augen in einen aufrüttelnden öffentlichen Führer verwandelt und frustrierte Bürger dazu bringt, für die Zukunft zu beharren. Danach baut sich ihre knisternde Chemie und ihre zaghafte Anziehungskraft über Biere auf, die möglicherweise passiert sind oder auch nicht – obwohl sie ihre Distanz wahrt und besorgt ist, dass die harte Arbeit, die sie bei der Arbeit aufbringen musste, um ernst genommen zu werden, zunichte gemacht wird, wenn sie anfängt mit ihrem Junior-Partner zusammen.

In einem hocheffektiven Zug wird der Wille, von dem sie / werden sie nicht dramatisieren,Southside mit dirgipfelt mit einem Vorfall, der im wirklichen Leben sehr viel passiert ist – irgendwie. Schlagen Sie die Filme zum Auschecken Spike Lees umstrittener neuer JointTue das Richtige , sieht sich das Paar Michelles Albtraum gegenüber: einem hochrangigen weißen Partner aus ihrer Anwaltskanzlei, der ebenfalls gekommen ist, um sich den Film anzusehen. MögenSüdseiteIn der kurzen Erwähnung von Obamas weißer Freundin bei Columbia wird der Name des echten Partners auf dem Bildschirm geändert. 'Avery' und seine Frau Laura waren in Wirklichkeit Anwalt Newton Minow und seine Frau Jo, die im Kino dem zukünftigen Mr. und Mrs. Obama begegneten. „Ich glaube, es war ihnen ein bisschen peinlich“, Minow erzählteDie Washington Post .

Leider benutzt der Film ihn für seine eigenen dramatischen Zwecke: um die rassischen und kulturellen Reibungen aufzuspielen, die Barack und Michelle theoretisch als zwei der einzigen Afroamerikaner im Büro gemeinsam haben, und um die Befürchtungen von Movie Michelle zu rechtfertigen, dass die älteren Weißen Männer von Sidley Austin könnten ihren Respekt vor ihr als eigenständige Anwältin verlieren, wenn sie mit Barack ausgeht.


Diese rassistisch aufgeladenen Frustrationen, die von Sumpter absichtlich auf dem Bildschirm dargestellt wurden, wurden von der echten Michelle und Barack in Interviews über ihre Romanze nicht viel zum Ausdruck gebracht. Sie alle lächeln, wenn sie sich an ihr erstes Date in diesem YouTube-Video von 2012 erinnern. 'Er hat alle Seiten gezeigt', sagte Michelle und reichte dem grinsenden Präsidenten Requisiten. „Er war hip, innovativ, kulturell, sensibel – der Brunnen, nette Geste. Der Spaziergang – geduldig.“ Präsident Obama grinst, schaut wieder in die Kamera. „Nimm Trinkgelder, meine Herren.“

Wasistunbestreitbar inSouthside mit dirSo endete dieses legendäre Date, drei Jahre vor ihrer Hochzeit: mit einem ersten Kuss bei einem Eis vor den Baskin-Robbins in Chicago an der Kreuzung von Dorchester und East 53rd Straße, wo heute eine Gedenktafel an den historischen Moment erinnert.

„Bei unserem ersten Date verwöhnte ich sie mit dem feinsten Eis, das Baskin-Robbins zu bieten hatte, wobei unser Esstisch gleichzeitig als Bordstein diente“, zitiert die Gedenktafel Präsident Obama in einem Auszug aus einem Interview mit Oprah’s aus dem Jahr 2007Die Zeitschrift. 'Ich habe sie geküsst und es hat nach Schokolade geschmeckt.'